Warum Eicheln für Hunde giftig sind

Der Herbst steht vor der Tür. Ob es Ihnen gefällt oder nicht. (Fallende) Eicheln üben eine große Anziehungskraft auf einige Hunde, und besonders oft auf Welpen, aus. Sie nehmen sie in den Mund, spielen mit ihnen, kauen oder schlucken sie sogar. Die Kombination von Eicheln und Hunden kann jedoch gefährlich sein. Unten können Sie lesen, warum Eicheln für Ihren Welpen und auch für Ihren erwachsenen Hund giftig sind.

Können Hunde Eicheln fressen?
Die Antwort ist kurz und einfach: “Nein”. Eicheln enthalten die Substanz ‘Tannin’. Diese Substanz kann Ihren Hund vergiften und Schäden an Darm, Nieren, Lunge und Blutgefäßen verursachen. Dies wird Ihrem Hund nicht direkt passieren, wenn er eine Eichel kaut, also keine Panik. Aber als liebevoller Hundebesitzer wollen Sie das Risiko überhaupt nicht eingehen, nicht wahr? Auch in diesem Fall ist also Vorbeugen besser als Heilen.

Grüne Eicheln versus braune Eicheln
Sie haben vielleicht bemerkt, dass viele Eicheln, die vom Baum fallen, im Moment noch grün sind. Grüne Eicheln sind unreife Eicheln, die eigentlich zu früh “fallen”. Vor allem jetzt, wo wir uns noch im Spätsommer befinden. Grüne Eicheln enthalten (noch) viel mehr Tannin als reife, braune Eicheln. Wir müssen also noch vorsichtiger mit grünen Eicheln umgehen. Übrigens sind grüne Eicheln auch für andere Tierarten giftig, zum Beispiel für Pferde und Schafe!

Auch die grünen Blätter einer Eiche enthalten viel Tannin.

Wenn Sie einen Tierarzt konsultieren
Wie oben beschrieben, müssen Sie nicht sofort in Panik geraten, wenn Ihr Welpe oder erwachsener Hund eine Eichel hat (hatte). Eine Vergiftung wird im Allgemeinen nicht durch eine einzige Eichel verursacht.

Im Allgemeinen ist es jedoch unmöglich, Ihren Hund während eines Spaziergangs im Park oder im Wald mit vielen Eichen oder vielleicht in Ihrem Hinterhof mit Eichen jede Sekunde im Auge zu behalten. Wenn sich Ihr erwachsener Hund oder Welpe nach einem Spaziergang im “eichelreichen” Bereich nicht wohl fühlt und eines oder mehrere der unten aufgeführten Symptome zeigt, ist es ratsam, sofort einen Tierarzt aufzusuchen und auch darauf hinzuweisen, dass Ihr Hund möglicherweise Eicheln gefressen hat:

Ihr Hund wird träge
Ihr Hund scheint desorientiert zu sein
Ihrem Hund ist oder scheint übel zu sein (und wird sich möglicherweise erbrechen)
Ihr Hund scheint starke Bauchschmerzen zu haben
Ihr Hund hat Durchfall und/oder einen anormalen, dunkel gefärbten Urin